Kurzbeschreibung

Im Fokus steht die Verzahnung der Ausbildung zur Industriekauffrau oder zum Industriekaufmann mit dem Studium BWL – Industrielles Management (Bachelor of Arts, B.A.). Studierende qualifizieren sich für ein breites Aufgabenspektrum in unterschiedlichen Branchen. Zu den spezifischen Inhalten gehören Module wie Organisation/Organisationsentwicklung und Beschaffung/Logistik/Supply Chain Management.

  • Ausbildung zur Industriekauffrau oder zum Industriekaufmann plus Studium BWL – Industrielles Management (Bachelor of Arts, B.A.)
  • Doppelqualifizierung für ein breites Aufgabenspektrum über alle Funktionen eines Unternehmens
  • Aneignung fachspezifischer, fachübergreifender sowie sozialer Kompetenzen in Theorie und Praxis
  • Beispiele für berufliche Tätigkeitsfelder: Marketing & Absatz, Beschaffung & Bevorratung, Leistungsabrechnung & Personal und viele mehr

Vorteile der studienintegrierenden Ausbildung:

  • Ausbildungsabschluss, Bachelor und Praxiserfahrung in nur vier Jahren
  • Verzahnung von drei Lernorten: öffentliche Hochschule, Unternehmen und Berufsschule
  • Vermeidung von inhaltlichen Doppelungen
  • berufliche Praxis und Ausbildungsvergütung von Beginn an
  • Orientierung an Fünf-Tage-Woche
  • Coaching mit erneuter Berufswegentscheidung nach 1,5 Jahren
Prof. Dr. Michael Heins, Professur für Allgemeine BWL, insbesondere Industrielles Management

Prof. Dr. Michael Heins, Professur für Allgemeine BWL, insbesondere Industrielles Management (Foto: privat)

Verantwortlich für den Studiengang Industrielles Management an der BHH:
Prof. Dr. Michael Heins

E-Mail: michael.heins@bhh.hamburg.de
Telefon: 040 428 791 165

Lernort Berufsschule

Die Berufsschule liefert vertiefende Kenntnisse in Theorie und Praxis. Hier wird der Blick auf das jeweilige Berufsfeld auch über die Grenzen des eigenen Ausbildungsbetriebs hinaus erweitert. Der berufsschulische Unterricht wird in spezifischen Klassen erteilt. Dabei können in der Berufsschule insgesamt sechs Module à sechs ECTS-Leistungspunkte (insgesamt 36 ECTS-Leistungspunkte) absolviert und für das Bachelorstudium angerechnet werden. Um eine Vergleichbarkeit zwischen Lernfeldern an der Berufsschule und Hochschulmodulen herzustellen, wird der Berufsschulunterricht in Umfang und Inhalt vertieft und erweitert.

Unsere Aula

Der Berufsschulunterricht im BHH-Studiengang für Industriekaufleute mit Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) findet an der Beruflichen Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel (BS 26) statt.

Schlankreye 1
20144 Hamburg
www.bsw-hamburg.de

Lernort Unternehmen

Im Unternehmen sammeln die Studierenden konkrete berufspraktische Erfahrungen. Insgesamt sollen 32 ECTS-Leistungspunkte über die betriebliche Praxis erbracht werden, dazu ist je Jahr ein Praxis-Theorie verschränkendes Modul „Validierung von Praxis“ vorgesehen, das aus jeweils 12 ECTS-Leistungspunkten besteht, davon acht ECTS-Leistungspunkte Praxis plus vier ECTS-Leistungspunkte hochschulische Reflexion und Validierung. Damit verbindet sich insbesondere die Zielsetzung, theoretische Erkenntnisse sowie praktische Erkenntnisse und Erfahrungen zueinander in Beziehung zu setzen. Jedes dieser Praxismodule schließt mit einer Modulprüfung ab, wobei die Prüfungsberechtigung bei den Lehrenden der Hochschule liegt.

ADM Hamburg AG

Nippoldstr. 117
21107 Hamburg
www.adm.com
Industriekauffrau/ Industriekaufmann plus BWL-Bachelor:
Jetzt bewerben!

Beiersdorf AG

Unnastraße 48
20245 Hamburg
www.beiersdorf.de
Industriekauffrau/ Industriekaufmann plus BWL-Bachelor:
Jetzt bewerben!

Borgwaldt KC GmbH

Schnackenburgallee 15
22525 Hamburg
www.borgwaldt.com
Industriekauffrau/ Industriekaufmann plus BWL-Bachelor:
Jetzt bewerben!

Corr24 GmbH

Rondenbarg 11
22525 Hamburg
www.corr24.com

Deufol Hamburg GmbH

Pollhornweg 31-39
21107 Hamburg
www.deufol.com/de/

Deutsches Elektronen-Synchrotron

Notkestraße 85
22607 Hamburg
www.desy.de

DMG Dental-Material Gesellschaft mbH

Elbgaustr. 248
22547 Hamburg
www.dmg-dental.com

DURAG GmbH

Kollaustrasse 105
22453 Hamburg
www.durag.com/de

Flughafen Hamburg GmbH

Flughafenstraße 1–3
22335 Hamburg
www.hamburg-airport.de

Fritz Barthel Armaturen GmbH & Co. KG

Schnackenburgallee 16
22525 Hamburg
www.barthel-armaturen.de

Gasnetz Hamburg GmbH

Ausschläger Elbdeich 127
20539 Hamburg
www.gasnetz-hamburg.de

Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH

Schlachthofstraße 22
21079 Hamburg
www.hf-group.com/de

Hermes Schleifmittel GmbH

Luruper Hauptstraße 106
22547 Hamburg
www.hermes-schleifwerkzeuge.com

HL HAMBURGER LEISTUNGSFUTTER GmbH

Konsul-Ritter-Str. 3
21079 Hamburg
www.hl-futter.de

Implenia Construction GmbH

Heidenkampsweg 75
20097 Hamburg
www.implenia.com

Pfannenberg GmbH

Werner-Witt-Str. 1
21035 Hamburg
www.pfannenberg.de
Industriekauffrau/ Industriekaufmann plus BWL-Bachelor:
Jetzt bewerben!

Siemens Energy Global GmbH & Co KG

Beim Strohhause 17–31
20097 Hamburg
www.siemens-energy.com/ausbildung

Siemens Energy ist eine eingetragene Marke, die durch die Siemens AG lizenziert wurde.

STULZ GmbH

Holsteiner Chaussee 283
22457 Hamburg
www.stulz.de

Züblin Spezialtiefbau GmbH

Bereich Nord-West
Reeperbahn 1
20359 Hamburg
www.zueblin-spezialtiefbau.de

Weitere Kooperationsunternehmen:

Robert Krebs GmbH

Lernort Hochschule

An der BHH werden insbesondere akademische Kompetenzen und wissenschaftliche Methoden vermittelt. Hier sind ohne die Bachelorarbeit insgesamt 100 der 180 ECTS-Leistungspunkte unmittelbar zu erbringen. In der Grundstruktur bestehen die Bachelorstudiengänge aus fachlichen und überfachlichen Modulen sowie aus Wahl- und Pflichtmodulen. Die Studiengänge sehen neben den disziplinspezifischen Fachstudien bewusst und durchgehend auch Module vor, die disziplinäre Einzelperspektiven zusammenführen. Ein bedeutender Anteil des Studiums (30 ECTS-Leistungspunkte) umfasst die Entwicklung fachübergreifender Kompetenzen, die sich u.a. auf Kontexte des wirtschaftlichen Handelns beziehen. Die Module des Wahlbereichs bieten den Studierenden insbesondere die Möglichkeit einer branchenspezifischen Vertiefung.