Hier lernen die Fachkräfte von morgen

Die BHH bildet qualifizierte Fachkräfte aus, die anspruchsvolle betriebliche Problemstellungen auf der Grundlage beruflicher und akademischer Handlungskompetenzen bewältigen können. Die Lernenden sollen sich zu gesellschaftlich verantwortungsvoll handelnden Persönlichkeiten entwickeln, die durch integratives Denken in der Lage sind, sowohl komplexe praktische Probleme strukturiert zu lösen und deren Ergebnisse zu kommunizieren, als auch über soziales und kulturelles Orientierungs- und Gestaltungsvermögen verfügen.

Das innovative Modell der studienintegrierenden Ausbildung verknüpft berufliche und akademische Bildung miteinander. Beide Sphären nehmen den gleichen Rang ein. Die BHH ermöglicht den Lernenden eine erfahrungsbasierte Planung und Realisierung ihres Bildungsweges.

Integrativ, innovativ, kooperativ

Das Modell der studienintegrierenden Ausbildung will die bereits bestehenden Verbindungen von beruflicher und akademischer Bildung nicht ersetzen, sondern um eine Möglichkeit bereichern. Die profilbildenden Merkmale der BHH sind:

Möglichkeit zum Erwerb von zwei berufsqualifizierenden Abschlüssen

innovatives Lehr- und Unterstützungskonzept, das Theorie und Praxis systematisch miteinander verknüpft und damit sicherstellt, dass die individuellen Bildungsziele erreicht werden können

durchgängiges Beratungs- und Coaching-Angebot für Lernende zur Stärkung ihrer Bildungswegentscheidung

enge, vertraglich geregelte Kooperation zwischen den Lernorten Betrieb, Berufsschule und Hochschule

konsequente Integration von akademischer und beruflicher Bildung in einem beide Sphären integrierenden und dualen Studienmodell

Verankerung des Bildungsangebots in der hamburgischen Hochschul- und Wirtschaftslandschaft und damit die partnerschaftliche Kooperation von Wissenschaft und betrieblicher Praxis

curriculare Abstimmung und Verzahnung betrieblicher, berufsschulischer und hochschulischer Bildungsphasen

Diese profilbildenden Merkmale sollen es ermöglichen, dass junge Menschen befähigt werden, an einer sich ständig wandelnden Berufs-, Arbeits- und Lebenswelt aktiv teilzuhaben. Jenen, die ihren akademischen Bildungsweg fortsetzen möchten, ist die Aufnahme eines Masterstudiums aber auch einer beruflichen Aufstiegsfortbildung möglich.

Sie haben noch Fragen?