Das sind die neuesten Meldungen

Qualität von Anfang an für die studienintegrierende Ausbildung

Gleichzeitig studieren und eine berufliche Ausbildung machen: Diesen neuen Weg können junge Menschen an der neuen Beruflichen Hochschule Hamburg (BHH) ab dem Wintersemester 2021/22 gehen. Sie sind als Auszubildende im Betrieb sowie als Lernende zugleich in der Berufs- und Hochschule. Diese neue Form der Ausbildung begleitet  das Projekt InnoVET-tQM (triales Qualitätsmanagement). Es wird in Kooperation vom Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) mit der BHH durchgeführt. Ziel ist es, qualitätsgesicherte Strukturen für die Verzahnung der drei Lernorte Betrieb, Berufs- und Hochschule zu definieren. So kann die studienintegrierende Ausbildung über Hamburg hinaus bundesweit zu einem verlässlichen neuen Bildungsangebot werden.

Die BHH bei der Digitalen Ausbildungsoffensive Hamburg

Was ist das Besondere an der BHH? Warum muss ich mich dort nicht für ein Studium ODER eine Ausbildung entscheiden? Wie bewerbe ich mich für eine studienintegrierende Ausbildung? – Diese und andere Fragen beantworten wir gern persönlich bei der Digitalen Ausbildungsoffensive Hamburg. Du möchtest mehr über die BHH erfahren? Dann freuen wir uns auf deinen Besuch an unserem digitalen Messestand!

Die Berufliche Hochschule Hamburg beim digitalen shift-Finale

Hamburgs Programm für Studienaussteigerinnen und Studienaussteiger shift geht zu Ende. Wir freuen uns, Teil des digitalen Finales zu sein. Unter dem Titel „(Aus-)Bildung neu denken – Nach dem Abi: Uni, Ausbildung oder beides?“ findet am Donnerstag, 26.11.2020, 16:00–18:30 Uhr die zweite von drei Online-Abschlussveranstaltungen statt. BHH-Gründungspräsidentin Prof. Dr. Jutta Franke leitet einen Workshop zu dem Thema: „You’ll never walk alone – Ausbildung und Studium gemeinsam absolvieren“.

Live-Stream der Bundesbildungsministerin zum Start der InnoVET-Projekte

Im Live-Stream der Bundesbildungsministerin Anja Karliczek geht es am Dienstag, 24. November 2020, um 10:00 Uhr um den Start der InnoVET-Projekte. Mit dabei ist Dr. Sandra Garbade, Geschäftsführerin des Hamburger Instituts für Berufliche Bildung (HIBB). Sie spricht über das Verbundprojekt „Qualitätssicherung hybrider Ausbildungsangebote“ des HIBB und der Beruflichen Hochschule Hamburg (BHH) mit dem Ziel eines trialen Qualitätsmanagementsystems (tQM).

Start für das Gründungspräsidium der Beruflichen Hochschule Hamburg

Das Gründungspräsidium übernimmt die Leitung der neuen Beruflichen Hochschule Hamburg (BHH). Gründungspräsidentin Prof. Dr. Jutta Franke und Gründungskanzler Christian Scherf werden bereits im Juli, Gründungsvizepräsident Prof. Dr. Torsten Bleich ab September Lehre, Forschung und Verwaltung der BHH aufbauen. Ausschreibungen für Professorinnen und Professoren sowie Verwaltungspersonal folgen kurzfristig.

Leitung der Beruflichen Hochschule steht fest

Die Positionen an der Spitze der neuen Beruflichen Hochschule Hamburg (BHH) sind besetzt. Als Gründungspräsidentin konnte Wirtschaftspädagogin Prof. Dr. Jutta Franke gewonnen werden. An ihrer Seite stehen Gründungsvizepräsident Prof. Dr. Torsten Bleich, Volkswirt, und Gründungskanzler Christian Scherf, Jurist. Unter der Leitung dieses Expertenteams werden Lehre, Forschung und Verwaltung der Hochschule aufgebaut.